kvt Kassenärztliche
Vereinigung Thüringen

Einführung der Digitalen Einsatzerfassung im Thüringer Notarztdienst

Aktuell erfolgt die Umstellung der Einsatzdokumentation im Notarztdienst auf eine digitale Erfassung. Dazu werden allen Noatrztstandorten Tablets zur Verfügung gestellt mit denen die Einsatzdokumentation standardisiert wird. Diese Investition wurde durch Unterstützung des Freistaates Thüringen in Form eines Förderprojektes möglich. Sinn der digitalen Dokumentation ist eine landesweit einheitliche und vergleichbare Dokumentation. Über Schnittstellen ist der Austausch von Daten zwischen den Beteiligten am Rettungsdienst möglich, gleichzeitig umfasst die elektronische Dokumentation ein Voranmeldetool für die anzufahrenden Notaufnahmen um die Vorlaufzeit in den Krankenhäusern effektiv zu nutzen.Für die Umstellung auf die digitale Einsatzdokumentation sind Schulungstermine an allen Noatrztstandorten vorgesehen, die dafür vorgesehenen Termine finden Sie nachfolgend.


Gera-Wiesestraße (ASB Rettungswache)

14.10.2020, 18:00 Uhr


Schmölln (JUH Rettungswache)

15.10.2020, 18:00 Uhr


Sömmerda (Feuerwehr)

19.10.2020, 18:00 Uhr


Schleiz (Konferenzraum Kreiskrankkenhaus)

28.10.2020, 17:30 Uhr

Neues Muster 4 - Verordnung einer Krankenbeförderung

Mit Wirkung zum 01.04.2019 wird ein neues Formular zur Verordnung einer Krankenbeförderung  (Muster 4) eingeführt. Dieses zielt im wesentlichen auf eine differenziertere Verordnung von Krankentransporten ab. Für die Bescheinigung durchgeführter Rettungsdiensteinsätze bleibt im Wesentlichen alles wie bisher gehandhabt. Für Einsätze von RTW und NEF (RTH) im Rendezvoussystem ist nach wie vor pro Fahrzeug ein Transportschein notwendig. Neu ist hierbei, dass auf der Rückseite der Transportverordnung die Durchführung der Fahrt mittels Unterschrift und Stempel durch den Transporteur bestätigt werden muss.

Nähere Informationen finden Sie hier: