kvt Kassenärztliche
Vereinigung Thüringen

Beschäftigung als Arzt in Weiterbildung

Ärzte in Weiterbildung können mit Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung beschäftigt werden. Voraussetzung ist, dass der Arzt in Weiterbildung über eine Approbation (keine Berufserlaubnis) verfügt und der weiterbildende Arzt die Weiterbildungsermächtigung und die Zulassung als Weiterbildungsstätte von der Landesärztekammer erhalten hat.

Kompaktinformationen, Formulare und Rechtsgrundlagen finden Sie hier.

Thüringen-Stipendium

Ärzte in Weiterbildung, die den Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin oder den Facharzt für Augenheilkunde in Deutschland absolvieren, können nach Maßgabe der Beschlüsse des Stiftungsbeirates eine Förderung erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kompetenzzentrum Weiterbildung Thüringen

Das Kompetenzzentrum Weiterbildung Thüringen bietet für Ärzte in Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin ein optionales Seminar- und Mentoringprogramm an. Ziel ist es, die Qualität und Effizienz in der Facharztweiterbildung zu stärken und die Vernetzung von Allgemeinmedizinern zu fördern.

Außerdem bietet das Kompetenzzentrum Weiterbildung Thüringen Train the Trainer-Seminare für weiterbildungsermächtigte Ärzte an. Die Seminare sollen die Weiterbilder bei der Weitergabe von Wissen, Fertigkeiten und Erfahrungen an ihre Ärzte in Weiterbildung unterstützen.

Das Kompetenzzentrum Weiterbildung Thüringen wird mit Fördergeldern gemäß § 75 a SGB V gefördert und ist eine Kooperation der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen, der Landesärztekammer Thüringen, Institut für Allgemeinmedizin Jena und der Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen.

Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin

Als Beratungs- und Vermittlungsstelle für Ärzte in Weiterbildung, weiterbildungsermächtigte Ärzten und alle weitere an der Facharztweiterbildung Beteiligte und Interessierte versteht sich die Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin. Insbesondere arbeitet die Koordinierungsstelle daran, Ärzten in Weiterbildung eine strukturierte Facharztweiterbildung durch die Blockweiterbildung Allgemeinmedizin zu ermöglichen.

Am 19.04.2010 wurde die Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin mit dem Ziel gegründet, den sich abzeichnenden Hausärztemangel aufzuhalten und somit die hausärztliche Versorgung langfristig zu sichern. Dieses Ziel soll durch eine bewusste Förderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung im ambulanten sowie im stationären Bereich erreicht werden. Kooperationspartner der Koordinierungsstelle sind die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen, die Landesärztekammer Thüringen, die Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen und das Institut für Allgemeinmedizin Jena.