Suche

Direktzugriff

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Detailsuche
Zum Mitgliederportal KVTOP
  • Rechtsgrundlage
  • Bereitschaftsdienstbereiche
  • Obmänner
  • Bereitschaftsdienstausschuss
  • Teilnahme Bereitschaftsdienst
  • Befreiung Bereitschaftsdienst
  • Vergütung Bereitschaftsdienst
  • Dienstplanung Bereitschaftsdienst
  • 116117 - Vermittlungszentrale

    Auch außerhalb der Praxisöffnungszeiten sind niedergelassene Ärzte überall in Thüringen für Patienten im Einsatz. Sie beteiligen sich am ärztlichen Bereitschaftsdienst, mit dem sichergestellt ist, dass Patienten im Krankheitsfall auch abends, an Feiertagen und am Wochenende einen niedergelassenen Arzt kontaktieren können bzw. eine bedarfsgerechte medizinische Versorgung bekommen.


    Wie funktioniert 116117?

    Nach Anwahl der 116117 wird der Patient in der Regel sofort mit dem zuständigen Bereitschaftsdienstbereich verbunden. Sollte eine automatisierte Vermittlung nicht möglich sein (z. B. bei Mobilfunkgeräten oder Internettelefonie) wird die Postleitzahl abgefragt oder mit einem Mitarbeiter verbunden, der die Anschrift des Patienten erfragt. Im Ergebnis der Abfrage wird der Patient mit der Vermittlungszentrale der KVT-Notdienst Service gGmbH verbunden.

    Die Vermittlungszentrale für den ärztlichen Bereitschaftsdienst hat ihren Sitz in Weimar. Aufgabe der Vermittlungszentrale ist es, für den Anrufer eine bedarfsgerechte Versorgung im ambulanten System zu finden. Die dafür notwendige Struktur wird von der KVT sichergestellt. Für gehfähige Patienten sind landesweit 28 Bereitschaftsdienstzentralen (26 davon befinden sich direkt an einer Klinik, 2 davon in unmittelbarer Nähe zu einer Klinik) eingerichtet. Patienten die nicht in der Lage sind (z. B. aus gesundheitlichen Gründen) eine Notdienstzentrale aufzusuchen, werden von landesweit 31 Fahrdiensten mit einem Hausbesuch versorgt. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit einer fachärztlichen Notdienstversorgung durch folgende Fachbereiche:

    • augenärztlicher Bereitschaftsdienst
    • kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
    • HNO-ärztlicher Bereitschaftsdienst.     

    Über 116117 erhalten Sie in Thüringen auch eine Auskunft zu der für Sie nächstgelegenen Notdienstapotheke

    Für die Anrufer, welche als Notfall mit einem zeitkritischen Versorgungsbedarf eingestuft werden, erfolgt die adäquate Alarmierung eines geeigneten Notfallrettungsmittels über die zuständige Rettungsleitstelle.

    Für Patienten die nicht sprechen oder nicht hören können, ist eine kostenfreie Faxnummer geschaltet: 0800 58 95 210. Ein entsprechendes Faxformular finden Sie hier.

  • Fahrdienst
  • Zum Herunterladen
  • FAQ Bereitschaftsdienst
  • Ansprechpartner

Gruppe Bereitschaftsdienst

 

Mitarbeiter/in:

Christine Berger
Telefon03643 559-734

Lisa Schiffer
Telefon03643 559-738

Kathleen Reisenweber
Telefon03643 559-721


email 

Telefax03643 559-747

... zum Dienstplanportal